√ Versand aus Deutschland
√ Zahlung per PayPal
√ Probefahrten auch am Wochenende
√ Probefahrten auch am Wochenende

27.01.21

Bodenholm1

Neuigkeiten zum Milan MK7: Neues Bodenholmsystem für Milan MK7

Problemkurzbeschreibung:
Der Mittelholm im SL und GT ist noch nicht gut an die vorderen Radhäuser angeschlossen und der Quersteg kollidiert manchmal mit dem Sitz, wenn er weit zurückgesetzt werden muss.
Das ganze Holmsystem ist schwer zu laminieren, weil es zu enge Radien besitzt.
Weiterhin ist die Sitzbefestigung direkt neben den Carbonholmen problematisch; der Sitz kommt in der Regel nicht wirklich in seine tiefste Position. Die Edelstahlaufnahmen, die jetzt noch verbaut werden, müssen abgeschliffen werden und gewährleisten keinen wirklich sicheren Halt für den Sitz.
Der Sitz klappt unangenehm nach vorne, wenn man aussteigt (oder beim Einsteigen auf die vordere Kante steigt). Das liegt daran, dass der Drehpunkt unter dem Sitz zu weit hinten liegt und eine Wippe erzeugt.


Verbesserungen für den MK 7:
Die neuen Holme sind nun besser an die Front-Radhäuser adaptiert und lassen genügend Platz für die einfache Montage der Sitzhalter in ihrer tiefsten Position. Der neue Querholm sitzt nun weiter hinter und ermöglicht einen sehr weiten Verstellbereich des Sitzes nach hinten..
Die Position der Zapfen wandert ca. 6 cm nach vorne, damit in Zukunft der Sitz nicht mehr wippt, wenn man aussteigt oder auf die vordere Kante steigt. Ferner verhindert die Sitzaufnahme dann auch nicht mehr die maximale Tieflegung des Sitzes, weil sie sich nicht mehr neben der tiefsten Position befindet.
Der Querholm liegt nun genau unter der Sitzabstützung und dient als Basis für eine sehr steife und stabile Sitzabstützung. Diese wird auf den Querholm quasi als separates Modul aufgeklebt, damit der Querholm nicht unterbrochen werden muss (Steifigkeit).
Der Querholm liegt jetzt so weit hinten, dass er auch als Versteifung der Schwingenlagerzone fungiert.