√ Versand aus Deutschland
√ Zahlung per PayPal
√ Probefahrten auch am Wochenende
√ Probefahrten auch am Wochenende

27.01.21

Radkasten1

Neuigkeiten zum Milan MK7: Schallpegelreduzierter hinterer Radkasten

Problemkurzbeschreibung:
Aufgrund den teilweise planen Carbonflächen hat das hintere Radhaus des Milan bei schlechter Straße durch Resonanzen zu einer unangenehmen Lärmbelastung des Fahrers geführt.
Weiterhin kam es aufgrund des sehr geringen Abstandes des Schaltwerkskäfigs zum Radhaus im ersten Gang zu einem Kontakt und damit zu einer Körperschall-Übertragung.

Verbesserungen für den Milan MK7 :
Der neue Radkasten erhält auf beiden Seiten sphärische Krümmungen, die ihn stabiler (etwa bei Druck durch Gepäck) und schalltoter machen. Die Krümmung auf der linken Seite ist jetzt im Bereich der Achse 8 mm tiefer um einen einfacheren Zugriff auf die Zentralschraube der Achse zu erhalten.
Im Bereich des Schwenkbereiches des Schaltwerkkäfigs und auch im Bereich der Kettenlinie des Zugtrums erhält der neue Radkasten bis zu 10 mm mehr Raum für Kettenlauf und Schaltwerkskäfig, um die Übertragung von Körperschall zu vermeiden.
Das neue Radhaus wird zudem so verändert, dass auch 27 Zoll-Laufräder sowie Kassetten bis zu 52 Zähne verwendbar sind.
Dafür erhält das Radhaus unter dem Schaltwerk eine neue Schaltwerkshutze, die für 1-12 Gänge-Schaltwerke genügend Raum bietet.
Die am neuen Radhaus angeformte Schaltwerkshutze rastet beim Verkleben des Radhauses im Milan in die Ausformung der bodenseitigen Hutze ein und zentriert den Radkasten automatisch. Das führt zu einer präziseren und prozess-sicheren Montage im Werk.
Das neue Radhaus erhält eine Aufnahme für die neue DF-Schwinge, die von oben leicht zugänglich ist und den Ein-und Ausbau sowie Justagearbeiten an der Schwinge sehr vereinfacht. Die serienmäßige Verwendung der DF-Schwinge bringt verschiedene weitere Vorteile:
Fast alle Velomobiltypen verwenden heute diese vielfach bewährte und sehr zuverlässige Monoschwinge. Dadurch kommt es im Werk zu einer Vereinfachung und Standardisierung, die wiederum zu mehr Prozess-Sicherheit führt. Diese Schwinge ermöglicht auch den einfachen Austausch des Schaltauges und hat eine hohe Kompatibilität zu verschiedenen Schaltwerkstypen.
Die DF-Schwinge ist die weltweit meistverbaute und über viele Jahre erprobte Carbon-Monoschwinge. Sie ist durch die Herstellung im Druck-Aufblasverfahren extrem stabil und leicht. Die Montage ist einfacher und im Werk täglich praktiziert.

Hier sieht man die linke Seite im Stadium des Umbaus:



Hier die rechte Seite, mit Einpassung der späteren Funktionen: